Safranrisotto mit Pulpo

Kokosmousse mit Blue-Curaçao-Gelee und Mango-Chutney

 Kokosmousse mit Blue-Curaçao-Gelee und Mango-Chutney

Zubereitung

Für das Kokosmousse das Ei zusammen mit Eigelb, Zucker und Kokosmilch auf ca. 75°C im Wasserbad aufschlagen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in die warme Eimasse rühren. Die klein geschnittene Kuvertüre solange einrühren, bis sie aufgelöst ist. Mit Alkohol parfümieren, dann die geschlagene Sahne unterheben. Die Mousse mindestens für 4 bis 6 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Für das Gelee die Gelatine einweichen. Zucker mit wenig Blue-Curacao solange erwärmen, bis er sich aufgelöst hat. Gelatine dazugeben und in der Flüssigkeit ebenfalls auflösen, dann den restlichen Blue-Curacao dazugeben. Das kalte Gelee anschließend auf die feste Kokosmousse geben.

Für das Chutney die Mango schälen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Rohrzucker in einer Pfanne leicht karamellisieren. Die halbierte Ingwerknolle, Chili, Gewürze und Mango in die Pfanne geben. Alles 10 bis 15 Min. köcheln lassen. Mit Limettensaft ablöschen. Den Rum über die Mango geben und anzünden.

Kokosmousse

1 Ei
2 Eigelb
50g Zucker
100ml Kokosmilch
1 Schuss Batida de Coco
3 Blatt Gelatine
250g weiße Kuvertüre
500g geschlagene Sahne

Mango-Chutney

2 Mangos
3El Rohrzucker
1 Knolle Ingwer
2 Sternanis
1 Zimtstange
2 Limetten
100ml brauner Rum
1 Chili

Blue-Curaçao-Gelee

100ml Blue-Curacao
100ml Tonic Water
3 Blatt Gelatine
50g Puderzucker